Malwettbewerb mit tollen Gewinnen

Hallo liebe Kids,
bestimmt ist Euch langweilig und so oft kann man gar nicht Memory gegen die Eltern spielen, wo Ihr ja eh immer gewinnt😊

Deshalb haben wir ein wenig was vorbereitet für Euch. Neben unseren Ausmalbildern, starten wir jetzt einen kleinen Wettbewerb, bei dem ihr auch was gewinnen könnt. Wir möchten gerne gaaanz viele Bilder von Euch haben, natürlich selbst gemalte. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, es muss allerdings ein Feuerwehrmotiv sein. Ein Feuerwehrauto, ein Feuerwehrmann oder das was ihr mit Feuerwehr verbindet. Überrascht uns gerne. Bild fotografieren oder einscannen lassen (Mama oder Papa helfen Euch da bestimmt gerne) und sendet uns dieses. Entweder per Mail über wettbewerb@feuerwehr-huchting.org oder über Facebook. Das tolle ist, jedes Bild kann gewinnen, denn unter allen Einsendungen ziehen wir drei Gewinner.
Der 1. Preis ist ein Gutschein vom Spielzeugfachgeschäft Wichlein im Ostertorsteinweg im Wert von 50 Euro, der 2. Preis ein Gutschein über 30 Euro und der 3. Preis über 20 Euro.
Aber jetzt kommt’s – die Gutscheine übergeben wir Euch bei uns in der Feuerwehr, da können dann Mama und Papa und die Geschwister mitkommen und wer schon mal da ist, kann nach einer Besichtigung auch bestimmt mal eine Runde in einem echtem Feuerwehrwagen mitfahren!

Also ran an die Stifte und wir freuen uns über Eure Bilder und Zusendungen bis zum 30. April 2020, die Übergabe und der Besuch der Feuerwehr erfolgt dann nach der blöden Corona Zeit.

Auch wir würden in dieser für uns alle neuen Situation gerne aktiv Helfen, doch da sind uns die Hände gebunden. Darum hoffen wir, dass wir auf diesem Wege einfach ein paar Menschen eine kleine Freude bereiten können. Den „kleinen“, die beim Malen Beschäftigung haben und etwas gewinnen können, den Eltern, die sich für ein paar Minuten keine Gedanken machen müssen, wie sie ihre Kinder beschäftigen, und dem kleinen Einzelhandel – denn auch dieser durchlebt keine einfache Zeit.
Euer Team der Freiwilligen Feuerwehr Bremen- Huchting

Einsatz Nr. 13/2020
27.03.2020 um 22:22
“Explosion / Brand nach Explosion”

Datum:

27.03.2020

Uhrzeit:

22:22

Einsatzstichwort:

Explosion / Brand nach Explosion

Eingesetzte Fahrzeuge:

LF 20 KatS (43/44-2)
LF 10 (43/44-1)
MTF (43/19-1)

Eingesetzte Kräfte:

16

Einsatzbeschreibung:

Am späten Freitagabend wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Huchting um 22:22 durch den zuständigen Disponenten der Feuer- und Rettungsleitstelle mit dem Einsatzstichwort “Explosion / Brand nach Explosion” in ein Industriegebiet in Gröpelingen alarmiert.

Nach nur wenigen Minuten konnten das LF Kats und das LF 10 zur Einsatzstelle ausrücken. Das MTF war zu dieser Zeit bereits im Einsatz gebunden, da auch der Fernmeldedienst der Feuerwehr Bremen, dem einer unserer Kameraden angehört, an der Einsatzstelle erforderlich war.

Schon über Funk war zu vernehmen, dass es sich um eine Großschadenslage handelt, da sich eine Vielzahl von Kräften auf der Anfahrt zur Eisatzstelle befanden.

In einer Lagerhalle im Industriegebiet war es zu einem Brand gekommen. Auf einem Freigelände von ca. 30m x 50m und einem Schrottplatz brannten diverse Fahrzeuge  und eine Lagerhalle in voller Ausdehnung. Das Feuer drohte auf anliegende Gebäude überzugreifen. In Folge des Brandes kam es zu mehreren Explosionen bei der auch PKW Teile und Gasflaschen mehrere Meter durch die Luft flogen.

Die FF Huchting stellte 3 Trupps, die unter umluftunabhängigen Atemschutzgeräten bei den Löscharbeiten unterstützten. Kontaminierte Einsatzbekleidung wurde anschließend noch direkt an der Einsatzstelle gewechselt und luftdicht verpackt, sodass eine Verschleppung der Verbrennungsrückstände minimiert wird. Dieses entspricht dem neuen Hygienekonzept der Feuerwehr Bremen zum Schutze der Einsatzkräfte.

Insgesamt waren 3 Berufsfeuerwehrwachen, der Führungsdienst sowie 8 Freiwillige Feuerwehren im Einsatz gebunden.

Erst gegen 02:00 konnten unsere Kräfte aus dem Einsatz entlassen werden. Nachdem um 03:00 die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge und der Persönlichen Schutzausrüstung wiederhergestellt war, konnten auch wir uns endlich in das Wochenende begeben.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Presseportal Feuerwehr Bremen

NonstopNews

Buten un Binnen

 

 

Einsatz Nr. 12/2020
14.03.2020 um 11:13
“Qualm aus Dachfenster”

Datum:

14.03.2020

Uhrzeit:

11:13

Einsatzstichwort:

Qualm aus Dachfenster

Eingesetzte Fahrzeuge:

nicht ausgerückt

Eingesetzte Kräfte:

15

Einsatzbeschreibung:

Um 11:13 wurden die Kameradinnen und Kameraden der FF Huchting durch den zuständigen Disponenten der Feuer- und Rettungsleitstelle zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand in Kirchhuchting alarmiert. Mehrere Anrufer meldeten aufsteigenden Qualm aus einem Dachfenster.

Als das erste Fahrzeug gerade mit dem “Status 3” die Einsatzstelle anfahren wollte, kam bereits über Funk die Rückmeldung durch den zuständigen Einheitsführer der Berufsfeuerwehr, dass keine weiteren Kräfte an der Einsatzstelle benötigt werden.

Somit können auch wir uns nun wieder unserem eigentlichen Tagesgeschäft zuwenden.

Einsatz Nr. 11/2020
17.02.2020 um 09:45
“Zimmer-/ Wohnungsbrand”

Datum:

17.02.2020

Uhrzeit:

09:45

Einsatzstichwort:

Zimmer-/ Wohnungsbrand

Eingesetzte Fahrzeuge:

✅ LF 10 (43/44-1)

Eingesetzte Kräfte:

9

Einsatzbeschreibung:

Um 09:45 wurden die Kameradinnen und Kameraden der FF Huchting durch den zuständigen Disponenten der Feuer- und Rettungsleitstelle zu einem gemeldeten Wohnungsbrand im Ortsteil Sodenmatt alarmiert.

Als das erste Fahrzeug gerade mit dem “Status 3” die Einsatzstelle anfahren wollte, kam bereits über Funk die Rückmeldung “Feuer aus”. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr, die schon vor Ort waren, hatten bei ihrer ersten Erkundung glücklicherweise keinen Wohnungbrand, sondern lediglich brennenden Unrat auf dem Balkon vorgefunden. Dieser konnte schnell gelöscht werden und es waren keine weiteren Kräfte erforderlich.

Somit können auch wir uns nun wieder unserem eigentlichen Tagesgeschäft zuwenden.

Einsatz Nr. 10/2020
09.02.2020 um 20:11
“Baum auf Straße”

Datum:

09.02.2020

Uhrzeit:

20:11

Einsatzstichwort:

Baum auf Straße

Eingesetzte Fahrzeuge:

✅ LF 10 (43/44-1)
✅ LF 20 (43/44-2)
✅ RW2 (43/52-1)

Eingesetzte Kräfte:

21

Einsatzbeschreibung:

Das Sturmtief “Sabine” zog über Deutschland hinweg und auch Bremen blieb nicht ganz unberührt von diesem. Auch wenn die erwartete Stärke deutlich geringer ausfiel, als es die Prognosen vorhergesagt hatten, war die Feuerwehr Bremen hervorragend auf “Sabine” vorbereitet und auch die Freiwillige Feuerwehr musste zur Unterstützung ausrücken.

Bereits im Laufe des Tages gab es mehrere Vorabinformationen durch die Feuer- und Rettungsleitstelle über mögliche Einsätze. Um 20:11 wurden dann die digitalen Meldeempfänger durch den zuständigen Disponenten der Feuer- und Rettungsleitstelle mit dem Stichwort “Baum auf Staße” ausgelöst. Am Gerätehaus rückten die Fahrzeuge auf Grund einer absehbar längeren Einstzdauer nicht direkt aus, sondern das Personal wurde zunächst strategisch verteilt.

Der Baum, der ungüstig in einer Einfahrt eines öffentlichen Parklplatzes auf einen dort geparkten PKW gefallen war, konnte schnell mittels Motorkettensäge entfernt werden. Im Anschluss an diesen Einsatz wurden die Einsatzkräfte durch die Leitstelle angewiesen noch bis 23:00 am Gerätehaus zu verbleiben, um die erwartete Sturmspitze abzuwarten. 

Während dieser Zeit kam es nur zu einer weiteren Alarmierung des Rüstwagens, der im Bremer Osten als Unterstützung angefordert wurde. Jedoch konnte die Besatzung die Anfahrt noch vor dem Eintreffen abbrechen.