Einsatz Nr. 21/2020
06.05.20 um 13:41
“Lagerhallenbrand”

 

Datum:

06.05.20

Uhrzeit:

13:41

Einsatzstichwort:

Zimmerbrand

Eingesetzte Fahrzeuge:

LF 20 KatS (43/44-2)
LF 10 (43/44-1)
RW (43/52-1)
MTF (43/19-1)

Eingesetzte Kräfte:

15

Einsatzbericht:

Wie wichtig es ist, dass auch bei einer Freiwilligen Feuerwehr, die Fahrzeuge und Einsatzmittel nach jedem Einsatz direkt wieder aufzuarbeiten und die Einsatzbereitschaft herzustellen wurde wieder einmal deutlich. Nur 2 Tage nach der letzten Alarmierung wurden am 06.05.20 um 13:41 erneut unsere digitalen Meldeempfänger aus ihrem Ruhezustand erweckt.

Erneut waren tiefe schwarze Rauchwolken über Bremen zu sehen. Auch das Einsatzstichwort ließ wieder einmal keinen Kleinbrand erwarten.

8 Minuten nach der Alarmierung rückte das LF 10 zum gemeldeten Dachstuhlbrand einer Lagerhalle in der Bremer Neustadt aus. Alle weiteren Fahrzeuge folgten kurze Zeit später.

Beim Eintreffen der Kräfte stand die Lagerhalle im Neuenlander Industriegebiet bereits in Vollbrand. Nach den Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr, trafen wir kurz darauf als erste FF an der Einsatzstelle ein. Umgehend wurde eine Wasserversorgung aufgebaut, um die Löschfahrzeuge sowie die sich vor Ort befindlichen Drehleitern mit Löschwasser einspeisen zu können. Durch einen ersten Trupp unter Umluft unabhängigen Atemschutz wurden die ersten Löschmaßnahmen im Außenangriff eingeleitet. Später nahmen auch weitere Trupps die Brandbekämpfung im Innenangriff auf. Das Ausmaß der Einsatzstelle erforderte erneut einen hohen Kräfteansatz, sodass mehrere Berufsfeuerwehrwachen sowie weitere Freiwillige Feuerwehren in den Einsatz eingebunden waren. Die komplexe Bebauung erforderte den Aufbau einer Wasserförderung über lange Wegstrecken und erschwerte die Brandbekämpfung, da es sich als schwierig erwies, im begrenzten Raum effektive Aufstellmöglichkeiten für Fahrzeuge und Personal zu finden, in denen die Einsatzkräfte nicht durch den Trümmerschatten gefährdet werden. Als Trümmerschatten werden diejenigen Bereiche an der Einsatzstelle gezählt, an denen eine erhöhte Gefährdung durch herabstürzende Trümmer oder einstürzende Gebäudeteile für die Einsatzkräfte besteht.

Eine Ausbreitung auf umliegende Gebäude konnte durch den schnellen und effektiven Einsatz der Feuerwehr verhindert werden. Die Nachlöscharbeiten dauerten noch bis in die späten Abendstunden an.

Auch die Nachbereitung des Einsatzes erforderte noch einmal die Kräfte aller, da die immensen Längen an Schlauchmaterialien entsprechend wieder zurückgenommen und aufgerollt werden mussten. Nach Einsatzabschluss wurde die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge wiederhergestellt, und neue Schutzbekleidung musste zudem aus der Bekleidungskammer organisiert werden, da nach den letzten Einsatzlagen nunmehr das Kontingent an seine Kapazitätsgrenzen stößt. Auf Grund der Hygienebestimmungen ist es allerdings unabdinglich, dass die kontaminierte Einsatzbekleidung direkt nach dem Einsatz abgelegt und durch neue ersetzt wird, um eine Verschleppung der gesundheitsschädlichen Stoffe aus dem Brandrauch zu verhindern.

Um 20:33 war dann auch für uns dieser Einsatz beendet.

 

 

  

Einsatz Nr. 20/2020
04.05.20 um 21:32
“Gemeldeter Zimmerbrand”

 

Datum:

04.05.20

Uhrzeit:

21:32

Einsatzstichwort:

Zimmerbrand

Eingesetzte Fahrzeuge:

LF 20 KatS (43/44-2)
LF 10 (43/44-1)

Eingesetzte Kräfte:

17

Einsatzbericht:

Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz…

So waren die letzten Worte des vergangenen Einsatzberichtes vom 30.04.2020. Wie wahr diese Worte sind, zeigte sich auch direkt wenige Tage später, als am 04.05.20 um 21:32 erneut unsere digitalen Meldeempfänger durch den zuständigen Disponenten der Feuer- und Rettungsleitstelle ausgelöst wurden.

Schon nach 5 Minuten konnte das erste Fahrzeug zum gemeldeten Zimmerbrand in Woltmershausen ausrücken. Eine Minute später folgte bereits das LF 20.

2 Minuten nach Ausrücken des ersten Fahrzeugs gab es bereits die Entwarnung über Funk – die Rückmeldung des ersteintreffenden Einheitsführers konnte glücklicherweise den gemeldeten Zimmerbrand nicht bestätigen. Es handelte sich um brennendes Essen auf dem Herd, sodass alle Fahrzeuge beidrehen und die Rückfahrt zum Gerätehaus antreten konnten.

  

Einsätze Nr. 17-19/2020
28.04. – 30.04.20
“Lagerhallenbrand auf 30000 qm”

 

Datum:

28.04.20 – 30.04.20

Uhrzeit:

11:10

Einsatzstichwort:

Lagerhallenbrand

Eingesetzte Fahrzeuge:

LF 20 KatS (43/44-2)
LF 10 (43/44-1)
RW (43/52-1)
MTF (43/19-1)

Eingesetzte Kräfte:

insgesamt 46

Einsatzbericht:

In den Vormittagsstunden des 28.04.2020 war bereits über große Reichweite eine immense Rauchwolke über den Dächern des Bremer Stadtgebiets zu sehen.

Um 11:10  wurden dann auch die Kameradinnen und Kameraden der FF Huchting durch den zuständigen Disponenten der Feuer- und Rettungsleitstelle mit dem Stichwort Lagerhallenbrand zum Einsatz im Bremer Industriehafen alarmiert.

Bereits nach wenigen Minuten konnten alle Fahrzeuge ausrücken und die Einsatzstelle anfahren.

Ein umfangreiches Kräfteaufgebot befand sich beim Eintreffen bereits vor Ort. Auf einer Fläche von etwa 30000m2 standen insgesamt 10 Lagerhallen im Vollbrand und drohten auf umliegende Gebäude überzugreifen bzw. diese zu schädigen.

Die weitläufige Einsatzstelle machte es notwendig eine Aufteilung in verschiedene Einsatzabschnitte vorzunehmen, um gezielt und effektiv eine Brandbekämpfung durchführen zu können. Bei der Bildung von Einsatzabschnitten wird, wie die Bezeichnung es schon sagt, die gesamte Einsatzstelle in mehrere kleine Abschnitte aufgeteilt und jeweils von einem entsprechenden Einsatzabschnittsleiter geleitet und koordiniert. Durch diese Maßnahme ist sichergestellt, dass an jedem Bereich der Einsatzstelle effektiv gearbeitet und Veränderungen im positiven wie auch im negativen frühzeitig erkannt werden und die Taktik entsprechend angepasst werden kann. Ebenso ist eine strukturiertere Kommunikation zwischen den einzelnen Einsatzabschnitten und der Gesamteinsatzletung möglich.

Der Einsatzabschnittsleiter unseres Abschnitts wurde durch unsere Kräfte gestellt. Mehrere Trupps unter Umluft unabhängigen Atemschutz unterstützten die Löscharbeiten im Innen- wie auch im Außenangriff. Monitore wurden aufgestellt und entsprechend bedient.

Das extreme Ausmaß des Brandes und das hohe Energiemaß der im inneren der Hallen gelagerten Verpackungsmaterialien, machten schnell deutlich, dass diese Einsatzstelle die Feuerwehr Bremen über mehrere Tage beschäftigen würde.

Um die Kapazitäten der vorhandenen Kräfte zu erhalten, mussten im Verlauf des Einsatzes immer wieder Ablösungen durchgeführt werden, um den Einsatzkräften entsprechende Erholungsphasen zu schaffen. Diese Ablösungen wurden durch die Einsatzleitung und die Feuer- und Rettungsleitstelle koordiniert.

So ging es auch für uns am Folgetag, den 29.04.20 weiter. Von 11:30 bis 20:40 verbrachten wir den Tag erneut im Bremer Industriehafen. Weiterhin galt es wie auch am Vortag, die Brandbekämpfung im Innen- und Außenangriff zu unterstützen.

Auch am 30.04.20 waren wir erneut an der Einsatzstelle gefordert, um gegen 11:30 die vor Ort befindlichen Kameraden auszulösen. Das Feuer war zu diesem Zeitpunkt soweit abgelöscht und die Einsatzstelle entsprechend abgekühlt, dass der Einsatz von Baggern privater Abbruchunternehmen möglich war, um die ursprünglichen Inhalte der Hallen auseinander zu ziehen und auf Glutnester abzusuchen und entsprechend abzulöschen. Um 20:30 war dann auch für uns der dritte und letzte Einsatztag im Industriehafen bei einem der größten Feuer der letzten Jahre für die Feuerwehr Bremen abgearbeitet. Nach diesen zeit- und kraftintensiven Einsatztagen, die auch das Material stark beansprucht haben, gilt es nun die Fahrzeuge und Gerätschaften wieder zu reinigen, aufzufüllen und die Einsatzbereitschaft wiederherzustellen. Denn nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz.

Insgesamt waren etwa 920 Einsatzkräfte an diesem Einsatz beteiligt. Zu Spitzenzeiten wurden ca. 40000 Liter Löschwasser pro Minute auf die Einsatzstelle abgegeben. Glücklicherweise bietet der Industriehafen einen unerschöpflichen Vorrat an Löschwasser, sodass die Löschwasserversorgung kontinuierlich durch Pumpen und das Einsatzboot “Bremen 1” sichergestellt war.

Weiterführende Links:    

Presseportal Feuerwehr Bremen

NonstopNews

Buten un Binnen

Einsatz Nr. 16/2020
14.04.2020 um 18:12
“Küchenbrand”

Datum:

14.04.2020

Uhrzeit:

18:12

Einsatzstichwort:

Küchenbrand

Eingesetzte Fahrzeuge:

LF 20 KatS (43/44-2)
LF 10 (43/44-1)
RW (43/52-1)
MTF (43/19-1)

Eingesetzte Kräfte:

21

Einsatzbeschreibung:

In den Abendstunden des 14.04.2020 wurden die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bremen Huchting um 18:12 durch den zuständigen Disponenten der Feuer- und Rettungsleitstelle zu einem gemeldeten Küchenbrand im Ortsteil Mittelshuchting alarmiert. Bereits bei dem Blick auf den Meldeempfänger stieg die Anspannung bei den Einsatzkräften – es handelte sich bei der angegebenen Adresse um eine Reihenhaussiedlung in Holzbauweise. 

Schon 5 Minuten nach der Alarmierung konnte das LF 10 den “Status 3” geben und zur Einsatzstelle ausrücken. Nur zwei Minuten später folgte das LF 20. Auch der RW und das MTF konnten kurz darauf ihre Einsatzbereitschaft melden.

Beim Eintreffen unseres ersten Löschfahrzeugs war über Funk die erste Rückmeldung des ersteintreffenden Einheitsführers der Berufsfeuerwehr zu hören. Das Feuer konnte durch die Bewohner vor dem Eintreffen der Feuerwehr eigenständig gelöscht werden. Alle unsere Fahrzeuge konnten beidrehen. Eine Person wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation durch den Rettungsdienst gesichtet.

    

Rätselspaß für Erwachsene

Hallo liebe Leserinnen und Leser,
der Malwettbewerb erfreut sich großer Beliebtheit und wir freuen uns über schon so viele Einsendungen. Wo doch jetzt das Haus geputzt ist, der Garten gemacht und alle Filme geguckt sind, ist es an der Zeit ist, dass auch die Erwachsenen ein wenig gefordert werden. Deswegen hier ein kleines Rätsel und zwar nur für Erwachsene mit ein paar Regeln:

1. Mindestens 18 Jahre alt
2. Lösungen bitte nur an raetsel@feuerwehr-huchting.org
Unter allen vollständig und richtig beantworteten Einsendungen werden die Gewinner ausgelost
3. Abholung der Gutscheine erfolgt durch den Gewinner persönlich
4. Alle Fragen findet Ihr hier auf der Homepage sowie auf unserer Facebookseite

Wir wollen die örtlichen Unternehmer etwas unterstützen und verlosen daher von Ortsansässigen Lokalitäten bzw. Einzelhändlern Gutscheine. Wir können nicht alle unterstützen, aber wenn jeder ein wenig macht, ergibt sich was Großes. Und um keine Wertigkeit in den Plätzen zu haben, verfügt jeder Gutschein über einen Wert von 30 Euro. Zu gewinnen gibt es folgende Gutscheine:
Feldschlösschen
Guidos Gaststätte
Mi Gusto
Bonaparte
Friseur Calamistra
Blumen Timmermann
2 Center Gutscheine vom Roland Center (diese bitte auch nur dort einlösen)

Das sollte doch Ansporn genug sein.
Wir freuen uns auf die Einsendungen bis zum 30. April 2020.
Euer Team der Freiwilligen Feuerwehr Freiwillige Feuerwehr Bremen Huchting

P.S. Wer schummelt, belügt sich selber. Vor 30 Jahren gab es kein Google…

Frage 1:
Ludwig bezahlt gerne passend, aber möchte möglichst wenig Münzen mit sich herum tragen.
Wie viele Geldstücke muss er mindestens bei sich führen, damit er alle Beträge zwischen 0,01 € und 2,00 € genau passend zahlen kann?
Zur Erinnerung: Es gibt 1, 2, 5, 10, 20 und 50-Cent-Münzen sowie 1- und 2-Euro-Münzen.

Frage 2:
Die Aufgabe besteht darin eine Rechenaufgabe zu bilden, bei der durch Addition die Summe 1000 gebildet werden soll. Verwendet werden müssen acht Mal die Ziffer 8 sowie beliebig viele Pluszeichen.
Zum Beispiel 88+88+8+8+8+8 =

Schaffst du es auf genau 1000 zu kommen?

Frage 3:
In den exklusiven Buchstabenclub dürfen nur sehr privilegierte Buchstaben eintreten.
Beim letzten Treffen hat sich ein Buchstabe Zutritt verschafft, der nicht zur auserwählen Schicht gehört. Welcher Buchstabe war das?

P G D B L C S

Frage 4:
Welcher bekannte Spruch verbirgt sich in dieser Wortschlange?

t a s u g c t h a r c o v m z w e u i r k d r e k n c i t c s h z t w a r n k e l i ö n s e e m s t s a w g r g t e h b i a o u k t

Frage 5:
Acht Hasen wollen gemeinsam um die Wette laufen. Wie viele Rennen müssen sie mindestens veranstalten, damit jeder Hase mindestens einmal schneller im Ziel war als jeder andere Hase?
Tipp: Man muss das Rennen nicht gewinnen, um schneller als der Letzte zu sein.

Frage 6:
Vier Zwerge müssen durch einen Tunnel, der sehr dunkel ist. Sie haben eine Fackel, deren Brenndauer nur 60 Minuten beträgt. Durch unterschiedliche Fitness, benötigen die Zwerge für die gleiche Strecke unterschiedlich lange Zeit. Zwerg 1 benötigt 25 Minuten, Zwerg 2 benötigt 20 Minuten, Zwerg Nummer 3 benötigt 10 Minuten und der letzte Zwerg Nr. 4 braucht 5 Minuten. Da sich im Dunkeln fürchten, muss einer mit der Fackel immer zurück zwecks Beleuchtung. Wie müssen sie sich aufteilen, dass alle nach 60 Minuten auf der anderen Seite sind und die Brenndauer der Fackel ausreicht?

Frage 7:
Schreiben Sie die Buchstaben A bis P in ein quadratisches 4×4 Raster, sodass jedes Feld genau einen Buchstaben enthält und alle Bedingungen erfüllt sind.
1. L ist oberhalb von J; J ist nicht rechts von H
2. O ist oberhalb von C; H ist unterhalb von I; I ist links von B
3. M ist links von D und unterhalb von G
4. N unterhalb von ist E, oberhalb von D und rechts von A
5. A ist oberhalb von G, unterhalb von P und rechts von O und F

Oberhalb/unterhalb bezieht sich immer auf die gleiche Spalte; links/rechts bezieht sich immer auf die gleiche Zeile.

Scherzfragen/ Logikfragen

Frage 8:
Zwei Männer spielen in einem Lokal Backgammon. Sie machen fünf Spiele. Kein Spiel geht unentschieden aus, und jeder gewinnt gleich viele Spiele. Wie ist das möglich?

Frage 9:
Mit welcher Maschine mäht man Heu?

Frage 10:
Drei Männer gehen schwimmen, nur einer bekommt nasse Haare. Wie ist das möglich, wenn keiner eine Kopfbedeckung trägt?

Frage 11:
Was fällt durch die Fensterscheibe, ohne diese zu zerbrechen?

Frage 12:
Welches Wort wird immer falsch geschrieben?

Frage 13:
Ein Segelflugzeug stürzt über der Deutsch/Holländischen Grenze ab. Auf welcher Seite liegt der Motor?

Frage 14:
Kann ein Mann nach österreichischen Gesetzen die Schwester seiner Witwe heiraten?

Frage 15:
Was ist keines Menschen Sohn und doch ein Kind?

Frage 16:
Wie ist es möglich, dass sich ein Mensch mit seinem rechten Auge in sein linkes Auge sehen kann?

Frage 17:
Wie viele Tiere nahm Moses mit auf Arche?