Einsatz Nr. 15/2019
28.07.2019 um 18:55
“Zimmerbrand”

Datum: 28.07.2019
Uhrzeit: 18:55
Einsatzstichwort: Wohnungs-/Küchenbrand Flüchtlingsunterkunft
Eingesetzte Fahrzeuge:

LF 10 (43/44-1)
LF 20 KatS (43/44-2)

Eingesetzte Kräfte: 12

Einsatzbeschreibung:

An diesem Wochenende war uns die Entspannung nicht ganz gegönnt. Der letzte Einsatz ist gerade einmal 36 Stunden her, als die Kameradinnen und Kameraden der FF Huchting heute am 28.07.2019 um 18:55 erneut zu einem Einsatz alarmiert wurden.
7 Minuten nach der Alarmierung konnte das 43/44-1 bereits zu dem gemeldeten Wohnungsbrand in einer Flüchtlingsunterkunft in Huchting ausrücken. 2 Minuten später folgte bereits das 43/44-2. Beim Eintreffen unserer Kräfte waren die Kollegen der Berufsfeuerwehr schon vor Ort. Das Feuer wurde von Sicherheitsmitarbeitern der Unterbringung bereits mit Pulverfeuerlöschern gelöscht, sodass nur noch Nachlöscharbeiten und Kontrollen durchzuführen waren. Die 2 von uns gestellten Atemschutztrupps blieben in Bereitstellung und kamen nicht mehr zum Einsatz. Um 19:24 war auch dieser Einsatz für uns beendet.

Einsatz Nr. 14/2019
27.07.2019 um 06:57
“Zimmerbrand”

Datum: 27.07.2019
Uhrzeit: 06:57
Einsatzstichwort: Zimmerbrand
Eingesetzte Fahrzeuge:

LF 10 (43/44-1)
LF 20 KatS (43/44-2)
RW 2 (43/52-1) nicht ausgerückt
MTF (43/19-1) nicht ausgerückt

Eingesetzte Kräfte: 17

Einsatzbeschreibung:

Am 27.07.19 wurden die Kameradinnen und Kameraden der FF Huchting durch den zuständigen Disponenten der Feuer- und Rettungsleitstelle um 06:57 zu einem gemeldeten Zimmerbrand im Stadtteil Huchting alarmiert.

Nach 8 Minuten konnte das erste Fahrzeug mit einer Stärke von 1/5 zur Einsatzstelle ausrücken. 2 Minuten später folgte bereits das zweite Fahrzeug mit einer Stärke von 1/7. Vor Ort brannte ein Sofa in einer Garage. Als das LF 10 nach 3 Minuten Fahrzeit an der Einsatzstelle eintraf, wurde durch den Einsatzleiter bereits “Feuer aus” gemeldet, sodass keine weiteren Kräfte eingesetzt werden mussten.

Das 43/52-1 und das 43/19-1 verblieben am Stand. Um 7:24 konnten dann alle Kräfte das Gerätehaus verlassen, um in ein hoffentlich entspanntes Wochenende zu starten.