RüstEinh Einsatz Nr. 05/2021 (12/2021)
14.06.21 um 18:42
“Technische Hilfeleistung”

Einsatzbericht:

Parallel zum Verkehrsunfall wurde die Rüsteinheit der FF Huchting für eine technische Hilfeleistung an einem festgefahrenen LKW in Gröpelingen angefordert. Nähere Infos zu diesem Einsatz folgen…

Eingesetzte Fahrzeuge:

43/44-2 (LF 20 KatS)
43/52-1 (RW 2)
43/19-1 (MTF)

RüstEinh Einsatz Nr. 04/2021 (11/2021)
14.06.21 um 18:13
“Verkehrsunfall auf der A1”

Einsatzbericht:

Nach dem gestrigen Einsatz wurde die Rüsteinheit der Feuerwehr Huchting am 14.06.21 um 18:13 Uhr erneut über ihre digitalen Meldeempfänger alarmiert.
Auf der Autobahn A1 war ein LKW in Höhe des Parkplatzes Krumhörns Kuhlen auf das Stauende aufgefahren und hatte mehrere weitere LKW aufeinander geschoben.
Nur wenige Minuten nach der Alarmierung konnten unsere Kräfte zur Einsatzstelle ausrücken. Auf Grund des entstandenen Rückstaus wurden die Einsatzkräfte durch die Einsatzleitung und in Rücksprache mit der Polizei angewiesen, die Einsatzstelle über den Autobahnzubringer Arsten mit äußerster Vorsicht entgegen der Fahrtrichtung anzufahren. Hierzu wurde die Autobahn durch die Polizei voll gesperrt.
Die erste Rückmeldung der sich bereits vor Ort befindlichen Kräfte der Berufsfeuerwehr Bremen ergab, dass glücklicherweise nur einer der Fahrer in seinem Führerhaus eingeschlossen war.
Der schwerverletzte eingeschlossene Fahrer konnte zeitnah durch die Feuerwehr Bremen befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Auf Grund der Rückmeldung konnte die Rüsteinheit direkt nach dem Eintreffen beidrehen und wurde durch die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle zu einer weiteren Hilfeleistung disponiert.

Im Bereich der technischen Hilfeleistung und Rettung unterscheidet man zwischen den zwei Begrifflichkeiten “eingeschlossen” und “eingeklemmt”. Bei eingeschlossenen Personen ist der Fahrgastraum in der Regel durch einen Aufprall so deformiert, dass sich Türen nicht mehr auf herkömmlichen Weg öffnen lassen. Die Person an sich ist aber in der Lage sich innerhalb des Fahrgastraumes frei zu bewegen und könnte bei sich öffnenden Türen aus dem Fahrzeug befreit werden. Ist die Rede von eingeklemmten Personen, so hat sich der Fahrgastraum und die Struktur des Fahrzeuges so deformiert, dass Personen wortwörtlich in den Bauteilen eingeklemmt sind. Nach dem Schaffen einer Zugangsöffnung muss dann in der Regel schweres technisches Gerät für die Rettung eingesetzt werden.

Eingesetzte Fahrzeuge:

43/44-2 (LF 20 KatS)
43/52-1 (RW 2)
43/19-1 (MTF)

Sehen Sie hier die Berichterstattung des Nachrichtendienstes NonstopNews