Einsatz Nr. 09/2019
17.04.19 – 14:21
“unklare Rauchentwicklung”

Datum: 17.04.2019
Uhrzeit: 14:21
Einsatzstichwort: Unklare Rauchentwicklung
Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10 (43/44-1) LF 20 KatS (43/44-2)
Eingesetzte Kräfte:  

Einsatzbeschreibung:

Eine unklare Rauchentwicklung in einem Altenwohnheim dazu, dass die Freiwillige Feuerwehr Huchting am 17.04.2019 um 14:21 durch die Feuer- und Rettungsleitstelle alarmiert wurde. Bereits um 14:28 konnte das erste Fahrzeug zur Einsatzstelle ausrücken. Eine gemeinsame Erkundung mit den Kräften der Wache 4 vor Ort ergab eine Rauchentwicklung in einem Belüftungsschacht der Aufzuganlage. Auch nach durchgeführten Belüftungsmaßnahmen konnte keine Ursache für die Rauchentwicklung festgestellt werden. Eine Gefahr für die Anwohner bestand nicht.

Im Anschluss an diesen Einsatz verblieben die eingesetzten Kräfte in Bereitstellung an Wache. Der Grund hierfür waren mehrere umfangreichere Schadensereignisse im Bremer Stadtgebiet, durch die die Kräfte der Berufsfeuerwehr Bremen stark gebunden waren. Die Freiwillige Feuerwehr Huchting unterstütze somit bei der Sicherstellung des Brandschutzes im Bremer Süden bis die Berufsfeuerwehr wieder über ausreichende Kapazitäten verfügte. DIeses ist eine gängige Praxis wenn es zeitgleich zu mehreren personalintensiven Einsätzen kommt.


Einsatz Nr. 08/2019
24.02.19 – 01:58
“Zimmer / Wohnungsbrand”

Datum: 24.02.2019
Uhrzeit: 01:58
Einsatzstichwort: Zimmer / Wohnungsbrand
Eingesetzte Fahrzeuge: LF 10 (43/44-1) LF 20 KatS (43/44-2)
Eingesetzte Kräfte: 16

Einsatzbeschreibung:

Am 24.02.2019 wurde die Freiwillige Feuerwehr Huchting in den frühen Morgenstunden um 01:58 durch die Feuer- und Rettungsleitstelle zu ihrem zweiten Einsatz in dieser Woche alarmiert. Grund hierfür war ein gemeldeter Wohnungs- bzw. Zimmerbrand im Stadtteil Huchting. Bereits nach 8 Minuten konnte das erste Fahrzeug mit einer Stärke von 1/8 zur Einsatzstelle ausrücken. Das LF 20 folgte kurze Zeit später. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass es sich um Essen auf dem Herd handelte, das bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht war. 3 Trupps unter Atemschutz konnten wir bei diesem Einsatz stellen – eingesetzt werden mussten sie allerdings nicht. So konnten alle Fahrzeuge nach kurzer Zeit bereits wieder einrücken.


Einsatz Nr. 07/2019
19.02.19 – 18:14
“Reanimation”

Datum: 19.02.2019
Uhrzeit: 18:14
Einsatzstichwort: Reanimation
Eingesetzte Fahrzeuge: nicht ausgerückt
Eingesetzte Kräfte: 11

Einsatzbeschreibung:

Am 19.02.2019 wurde die Freiwillige Feuerwehr Huchting durch die Feuer- und Rettungsleitstelle als Unterstützung zu einer laufenden Reanimation alarmiert. Da bei einer Reanimation mehr Personal benötigt wird als auf einem Rettungswagen verfügbar ist, wird zusätzlich zur Unterstützung häufig ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Berufsfeuerwehr entsandt. Da in diesem Fall von der FF Huchting die schnellste Eintreffzeit zu erwarten war wurden wir entsprechend alarmiert. 11 Kameraden befanden sich bereits an der Wache, wurden aber durch die Leitstelle abalarmiert und mussten somit nicht mehr ausrücken.


Einsatz Nr. 06/2019
22.01.19 – 13:55
“Wachbesetzung”

Datum: 22.01.2019
Uhrzeit: 13:55
Einsatzstichwort: Wachbesetzung FW4
Eingesetzte Fahrzeuge:

LF 20 KatS (43/44-2)

RW (43/52-1)

MTF (43/19-1)

Eingesetzte Kräfte:  13

Einsatzbeschreibung:

Zum zweiten Einsatz in dieser Woche wurden wir durch die Feuer- und Rettungsleitstelle am 22.01.2019 um 13:55 alarmiert, um die Berufsfeuerwehrwache 4 zu besetzen. Grund hierzu war eine umfangreiche Schadenslage in einem Bremer Industriebetrieb. Gegen 18:10 konnte die Wachbesetzung aufgelöst werden. Im Zuge der Wachbesetzung mussten wir zu einer ausgelösten BMA ausrücken. Glücklicherweise handelte es sich hierbei um eine Auslösung durch technischen Defekt.

Einsatz Nr. 05/2019
21.01.19 – 08:45
“Gebäude / Dachstuhlbrand”

Datum: 21.01.2019
Uhrzeit: 08:45
Einsatzstichwort: Gebäude / Dachstuhlbrand
Eingesetzte Fahrzeuge: LF 20 KatS (43/44-2) / MTF (43/19-1)
Eingesetzte Kräfte: 13

Einsatzbeschreibung:

Am 21.01.2019 um 08:45 wurden wir durch die Feuer- und Rettungsleitstelle der Feuerwehr Bremen zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand in der Hilversumer Straße alarmiert. 9 Minuten nach der Alarmierung rückte das LF 20 KatS mit einer Stärke von 1/5 zur Einsatzstelle aus. Das MTF folgte wenige Minuten später mit einer Stärke von 1/6. Bereits auf der Anfahrt konnte eine starke Rauchentwicklung wahrgenommen werden. Beim Eintreffen unseres ersten Fahrzeugs waren Kräfte der Berufsfeuerwehr Bremen bereits vor Ort. Starker Brandrauch sowie Flammen schlugen bereits aus der Dachhaut des betroffenen Reihenendhauses. Die Bewohner hatten das Gebäude bereits eigenständig verlassen können, wurden durch den Rettungsdienst gesichtet, und verblieben bei Nachbarn. 2 Trupps unter umluftunabhängigen Atemschutz wurden duch die FF Huchting zur Brandbekämpfung im Innenangriff, der Kontrolle des angrenzenden Wohnhauses sowie zur Aufnahme der Dachflächen eingesetzt. Um 11:03 konnte durch den Einsatzleiter die Rückmeldung “Feuer aus” gegeben werden.

Weiterführende Links:
→ Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

→ NonstopNews